Freiwilligen-Agentur OHA

LoB - Landkreis ohne Barrieren

Das Projekt "LoB – Landkreis ohne Barrieren" hat sich als Ziel gesetzt, die Barrierefreiheit von öffentlichen Einrichtungen, Restaurants, Geschäften, Arztpraxen, Dienstleistern etc. im Landkreises Osterode am Harz zu überprüfen. Unsere bisherigen Ergebnisse finden Sie in unserer Internetdatenbank.
Wir hoffen damit zu einer besseren Orientierung von behinderten oder mobilitätseingeschränkten Menschen beitragen. Auch andere Personengruppen z.B. Menschen, die ortsfremd sind oder "Kinderwagenfahrer" profitieren von diesem Wegweiser.

Darüber hinaus suchen wir auch "gute Ausflugsziele" auch über den Landkreis Osterode hinaus, die man mit einer größeren, gemischten Gruppe besuchen kann z.B. Zoos, Museen, Theater, eine Bowlingbahn usw. - vielleicht haben Sie mit Ihrem Verein bereits einen solchen guten Ort besucht. Lassen Sie uns und andere teilhaben an Ihrem Wissen.

Der Wegweiser soll als eine Art Leitfaden, u. a. in Fragen der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben sowie der Beratung, Betreuung, medizinischer und gesundheitlicher Angebote dienen. Denn wer hat schon einen Überblick über die vielfältigen Angebote, die für individuelle Lebensbedingungen und Anforderungen in unserer Stadt / unserem Landkreis bestehen.
Dafür müssen viele Daten zusammengetragen werden, Praxis- bzw. GeschäftsinhaberInnen werden gefragt, ob sie ihr Geschäft ausmessen lassen wollen, Termine sind zu koordinieren, Fragebögen auszuwerten, Daten für den Wegweiser aufzuarbeiten. Ein langer Weg.

Barrierefreiheit

Auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden und manche örtlichen Gegebenheiten lassen sich nicht -so schnell - baulich anpassen. Aber dort, wo Barrierefreiheit nicht gleich erreichbar ist, kann mit Kreativität, Hilfsbereitschaft und Ideenreichtum oft eine Verbesserung der jetzigen Situation herbeigeführt werden.

Treppenstufen können manchmal mit einer mobilen Rampe überwunden werden oder es gibt "Vereinbarungen mit Stammkunden" an die Schaufensterscheibe zu klopfen, weil die Eingangstür nicht alleine geöffnet werden kann. Gibt es eventuell einen barrierefreieren Nebeneingang und ist dieser am Haupteingang ausgeschildert? Viele kleine Dinge, die helfen können, wenn man darüber informiert ist. Im Wegweiser / Internet können wir darauf hinweisen.

Ausmessen der Geschäfte, Praxen etc. = ehrenamtliches Engagement

Schülerinnen und Schüler der BBS I+II Osterode am Harz unterstützen "LoB – Landkreis ohne Barrieren" im Rahmen einer schulischen Projektarbeit ebenso wie ehrenamtliche Mitarbeiter. Sie übernehmen einen Teil der Befragung und praktischen Messungen vor Ort. Im Anschluss erfolgt die Einstufung der Institution im Hinblick auf die gegebene Barrierefreiheit. Der Leser des Wegweisers kann so bereits im Vorfeld einschätzen, mit welcher räumlichen Situation er zu rechnen hat und ob er für einen Besuch gegebenenfalls Hilfe in Anspruch nehmen muss.

Ich möchte mitmachen / mithelfen

  • Ihr Geschäft, ihre Praxis sollen ausgemessen werden und die Ergebnisse – für Sie kostenlos- im Wegweiser / Internet erscheinen,
  • Sie haben Zeit und Lust einige Geschäfte in ihrem Ort ehrenamtlich "auszumessen"
  • Sie kennen Adressen von "guten Ausflugszielen" bzw. (barrierefreien) Geschäfte, die unbedingt im Wegweiser erscheinen sollen,

dann melden Sie sich bei Frau Ute Dernedde von der Freiwilligen Agentur OHA des Paritätischen:
Tel. 05522 – 907718, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Hier erhalten Sie weitere Informationen zum "Wegweiser" bzw. werden Informationen gesammelt.

Helfen Sie mit und unterstützen Sie uns bei der Verwirklichung unseres Projektes damit auch wir im Landkreis Osterode bald einen "Wegweiser für Menschen mit – und ohne Handicap" haben.

"LoB" ist ein Kooperationsprojekt der folgenden Partner:

  • BBS I Osterode am Harz
  • BBS II Osterode am Harz
  • DRK AndersTreff OHA!
  • Engagementlotsen für Ehrenamtliche Niedersachsen
  • FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen
  • Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen des Landkreises Osterode

Unser Projekt LoB- Landkreis ohne Barrieren wird